ST RECORDS

POLES APART

EP KAUFEN

Sometimes Love Lore

Nichts auf der Erde kann weiter entfernt voneinander sein als unsere Pole. Auch ST006 entführt uns in weit entfernte Welten, abstrakte Landschaften und tiefe Weiten. „Poles Apart“ heißt also Stefan Tretau´s neueste EP auf ST_Records und ist ein Muss für jeden Deep-House-Hedonisten.

Katalognummer


ST006

Veröffentlicht am


29. März 2014

Format


EP

Elektronische Musik ist genau dann am schönsten, wenn man sich komplett darin verlieren kann. Bei „Poles Apart“ gelingt das von der ersten Minute an. Tiefe in Delay getauchte Chords fließen laufend dem einsetzenden Beat entgegen und lassen den Hörer Welten entfernt zurück.


Fast technoid und mit raschelnden Hats startet „Into the Past“. Tief klingende, fast kratzig anmutende Chords setzen da an, wo Poles Apart zuvor aufgehört hat. Dabei bleibt das Stück äußerst geradlinig und definierbar, ohne an Spannung zu verlieren.


„Constancy of Purpose“ ist wie der Moment an dem man langsam über einen großen Gletscher fliegt. Schwebend und mit durchgängigem Rhythmus fliegt das Eis an einem vorbei und man merkt kaum, wie die aufblitzenden Percussionschläge eine Größe umschreiben, die man erst auf den zweiten Blick erkennt.

„Edge“ klingt wie kuschelnde Eisschollen. Wohlige Melodien werden begleitet von krachenden Eisplatten, prasselnde Eisregen folgen auf fußstapfenartige Hats und rückwärtslaufende Padsounds vervollständigen das subtile Arrangement, das wie der Abschluss einer streichelnden Kreisbewegung wirkt.


Scheinbar vom anderen Ende der Welt ist dagegen „Bugs“. Mit seiner LFO-gepitchen Bassdrum, den staccatoartigen Gitarrensounds, den Blips und aufdrehenden Hats, mutet der Sound wie ein noch unbekanntes arktisches Wesen an, das mit trockenen Basslauten um Aufmerksamkeit buhlt.

ENGLISH



Kontakt


Netzwerk

Info@st-rec.de


Facebook | YouTube | Instagram | Soundcloud


#Oben_poles